Impressionen aus dem Schuljahr 2022/23

November 2022: Eröffnung der Ausstellung zum Tag der Kinderrechte

Klassen- und fächerübergreifend arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2A und 2B in Deutsch, politischer Bildung, Geografie, Religion, Italienisch, Kunst und gesellschaftlicher Bildung am Thema "Kinderrechte". Sie erstellten mittels der Kunstrichtung Pop Art aussagekräftige Bilder in Gemeinschaftsarbeiten, erstellten Textcollagen, Avenidas und Haukus, bereiten sich auf Begegnungen mit Leuten vor, die von ihrer Arbeit berichten und erzählen wie der Kinder- und Jugendanwältin, der Organisation "United Children's Education" und vieles mehr.

Im Laufe des Jahres werden der Kinderrechtepfad zwischen Olang und Welsberg begangen, weitere Referent|innen eingeladen, z.B. zum Thema "Bergbevölkerung Nepal und Südtirol im Vergleich". Der Schwerpunkt liegt stets auf dem Recht auf Bildung.

Begeistert und intensiv arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an den verschiedenen Arbeiten zur Ausstellung.


September 2022: Erasmus+-Projekt in Köln

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3A besuchten im Rahmen des Erasmus+-Projekts "Nachhaltiges Handeln im ländlichen und im urbanen Raum" ihre Mitschüler*innen der Partneruniversitätsschule Helios in Köln. In einer aufregenden Woche arbeiteten sie gemeinsam an Workshops in der Rheinstation und setzten sich intensiv mit Physik auseinander, sie besuchten das etwas andere Jugendzentrum Anyway, wo es um Gendergerechtigkeit geht, diskutierten im Allerweltshaus zu Themen des fairen Handels und der sozialen Landwirtschaft, bewunderten den Dom in seiner ganzen Pracht, nahmen an Stadtralleys teil und noch vieles mehr. Bereichert durch die Begegnungen, Workshops, neuen Freundschaften, Eindrücke und Erlebnisse kehrten sie müde aber auch zufrieden und glücklich wieder zurück. Das neuerworbene Wissen und die vielen Erlebnisse werden in weiterer Unterrichtsarbeit nachbereitet. 


Eindrücke von den Blocktagen 26. und 27.09.2022

In Workshops haben sich die Schüler*innen mit verschiedenen Themen auseinandergesetzt. Hier finden sich ein paar Eindrücke zur Verkehrsproblematik. Es galt dabei, für verschiedene problematische Kreuzungen der Pustertaler Straße eine Lösung zu finden und darauf ein Modell zu entwerfen.

 

 

Eine Schülergruppe hat sich mit der Belebung unseres Schulcafes "Inso Platzl" auseinandergesetzt. Sie haben eine gesunde Jause vorbereitet und die Mitschüler*innen, Lehrpersonen und das Sekretariatsteam verköstigt. 

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern hat sich mit  Nachhaltigkeit in Sport und Ernährung auseinandergesetzt. Zwei Höhepunkte dabei waren das Interview mit dem Verantwortlichen der Kletterhalle Bruneck zum Thema Nachhaltigkeit sowie die Verkostung von Mehlwürmern. Hier einige Eindrücke: